Facts & Figures

Der Wert der unbezahlten Arbeit in der Schweiz beträgt rund 401 Mia. Franken/ Jahr.

Zahlen und Fakten zu Care-Arbeit

  • 2013 wurden in der Schweiz 8.7 Milliarden Stunden unbezahlte und 7.7 Milliarden Stunden bezahlte Arbeit geleistet. Die unbezahlte Arbeit wurde dabei zu 62 % von Frauen erbracht.
    (Quelle: Satellitenkonto Haushaltsproduktion 2013, Arbeitsvolumenstatistik [AVOL] 2013 BFS)
  • Die durchschnittliche Pensionskassen-Altersrente der Männer lag 2014 bei rund 3’020 Franken pro Monat, diejenige der Frauen bei 1’550 Franken.
    (Quelle: Pensionskassenstatistik 2014 BFS)
  • Weil die Zahl und der Anteil der über 80-Jährigen in der Schweiz steigen, wächst auch der Pflegebedarf: schätzungsweise von 125’000 Pflegebedürftigen im Jahr 2010 auf zwischen 170’000 und 230’000 im Jahr 2030. Die Zahl der Demenzerkrankten dürfte im gleichen Zeitraum um 75 % ansteigen.
    (Quelle: Höpflinger et al. 2011)
  • In der Schweiz werden jährlich 42 Millionen Stunden unbezahlte Pflege und Betreuung von Erwachsenen geleistet. Der Wert dieser Arbeit entspricht zu Marktkosten 2’414 Millionen Franken.
    (Quelle: Satellitenkonto Haushaltsproduktion 2013 BFS)
  • 30 % der Beschäftigten in Privathaushalten mit Kurzaufenthaltsbewilligung   kommen aus den EU8-Ländern (Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei,   Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn). 18 % stammen aus Bulgarien oder  Rumänien.
    (Quelle: Büro Bass 2013)